04 März 2013

Werke eines großen Meisters - Magisches zur Abendstunde


Autor: Bernd B. Badura 
Verlag: Elfenglanz und Drachenfeuer Erscheinungstermin: 14.12.12 Dieses Buch ist ausschließlich als E-Book bei Amazon erhältlich, genau HierBei dem E-Book handelt sich um den zweiten Teil einer Reihe.




Kurzbeschreibung:

Auf den Inhalt möchten wir hier nicht weiter eingehen, denn ihr solltet am besten selbst lesen, wovon dieses traumhafte Buch handelt. Schapo Klacks Reise wird jedenfalls weiter geführt. Eine kurze Beschreibung könnt ihr gerne Hier nachlesen.

Unsere Meinung:

Wie schon im ersten Teil bedient sich der Autor Bernd Badura einer eher altertümlichen Sprache. Dies passt jedoch zu der Story, wie die Faust aufs Auge (wenn wir mal so dämliche Sprüche von uns lassen dürfen J ). Irgendwie, wir können nicht genau sagen warum, verzaubert uns diese doch sehr eigenartige und etwas ältere Sprache.

Die Story ist einfach einzigartig, sehr fantasievoll und war für uns doppelt so interessant, da Schapo in den Städten Köln und Essen landet und wir diese kennen und lieben. Man kann als Kenner der Städte feststellen, dass Bernd Badura nicht nur fantasievolle Ideen in sein Buch einbringt, sondern auch viele Details der Umgebungen schildert, die man in den Städten selbst entdecken kann. Diese Mischung aus Realität und Fantasy ist genial und sehr gut gelungen.

Auch in diesem Teil gibt es wieder kleinere Kurzgeschichten, wobei eine Kurzgeschichte schon fast nicht mehr so genannt werden darf. Die Geschichte machte einen großen Teil des zweiten Buches aus, was wir leider nicht ganz so optimal fanden. Jedoch haben wir die kleine große Story ebenfalls gerne gelesen, auch wenn sie sich etwas in die Länge zog. Es kann unter anderem daran liegen, dass die Geschichte viele Fragen aufwirft, die nicht gerade unwesentlich für die Hauptgeschichte sind.

Oder vielleicht doch? Wir haben es nicht genau herausfinden können und sind aus diesem Grund sehr gespannt auf den nächsten Teil der Reihe. Wir möchten unbedingt wissen, was Schapo Klack noch alles in Essen erlebt, ob er noch in andere uns bekannte Städte gelangt und warum er jetzt überhaupt in „unsere“ Welt ausgesandt wurde. Wie ihr merkt, gelingt es Bernd Badura immer wieder den Leser zu fesseln und er weckt immer wieder die Neugier auf die nächsten Teile der Reihe.

Fazit:

Die schöne und fantasievolle Welt des Schapo Klack lädt wieder mal zum Träumen ein. Man kann nur hoffen, dass so ein tolles Buch bald auch ein Bücherregal zieren kann, statt nur auf Kindle erhältlich zu sein.

Wir vergeben:

Ein Kater wird für die lange Kurzgeschichte abgezogen, die ja nur "Nebensache" sein sollte und die doch zu sehr von der eigentlichen Story ablenkte. 

Kommentare:

  1. Hallo, vielen Dank für diese tolle Rezension. Freu mich riesig endlich mal wieder was von euch zu lesen. Vielleicht darf ich ja bald noch mehr von euch lesen?
    Mich würde es freuen.

    Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd,

      wir hoffen auch, dass wieder mehr Zeit finden. Vorgenommen haben wir uns auf jeden Fall Shapos Geschichte zu Ende zu lesen.

      Morgen werden wir hoffentlich wieder etwas posten können :-)

      Liebe Grüße
      Phil, Charly und Frauchen

      Löschen